Histamin-Intoleranz bei Kindern erkennen

Achten Sie bei Ihrem Kind vor allem darauf, in welchem Zusammenhang die Symptome auftreten, unter welchen Bedingungen. Die Symptome Ihres Kindes können andere sein als die hier beschriebenen.

Siehe auch: Histamin-Intoleranz - schnell erkennen und handeln

- Stand: 24.01.2016 -

Auffälligkeiten in meiner Kindheit
Wie es weiterging

Auffälligkeiten in meiner Kindheit

Die Histamin-Intoleranz wäre schon in meiner Kindheit eindeutig erkennbar gewesen, wenn alle gewusst hätten, wie sie die Auffälligkeiten hätten interpretieren können.

Es traten folgende auffällige Unterschiede zu allen anderen Kindern auf:

Die Wirkung von Histamin ist abhängig vom übrigen Hormonhaushalt.

Histamin wird auch bei psychischer Belastung vermehrt produziert. Dies fällt schon bei Kindern auf - bei Erwachsenen vor allem vor Prüfungssituationen und bei Stress.

Im Umkleideraum war es besonders warm. Dadurch verschlimmerte sich die Histaminvergiftung und somit Symptome wie leichte Übelkeit, Muskelschwäche, Aufmerksamkeitsdefizit, Konzentrationsschwäche, Gedächtnisstörungen usw.

Wie es weiterging

Die Histaminvergiftung stört den Muskelstoffwechsel und begünstigt Entzündungen.

Östrogen bzw. Estradiol ist ein Gegenspieler von Histamin.

Entzündungen treten nicht mehr auf, und alle anderen Störungen sind schwächer geworden, seit ich eine Diät mache und ein Antihistaminikum nehme und regelmässig Fisch esse, der Vitamin D enthält.

Trotzdem bin ich ständig beeinträchtigt und kann meinen Alltag so gerade bewältigen.

Versuchen Sie nicht, alleine herauszufinden, woher die Störungen kommen. Lassen Sie sich oder Ihrem Kind eine Ernährungsberatung bei einer Ernährungswissenschaftlerin verordnen. Sagen Sie von Anfang an jedem Arzt, dass Sie einen Verdacht auf eine Histamin-Intoleranz haben. Die Ärzte wissen, welche Medikamente, Kontrastmittel usw. unverträglich sind.

Ohne Gewähr - ohne Anspruch auf Vollständigkeit!

Siehe auch: Histamin-Intoleranz - schnell erkennen und handeln